Das wichtigste für alle, die ihre Dateien selbst erstellen wollen:

Dateien werden als Bitmap vorzugsweise in der Größe 688x550 Pixel mit mindestens 256 Farben gesendet, das Seitenverhältnis beträgt immer 5 zu 4 im Querformat (Faktor 1,25).
Vektorformate können nur als Corel -Dateien (alle Versionen) mit eingebetteter Schrift übernommen werden.
Der Dateityp der Bitmaps ist beliebig, vorteilhaft sind verlustfrei komprimierte TIF-Dateien, natürlich geht auch BMP oder JPG, bei letzteren sollte die Kompression unter 10 liegen.

Bei der Seitengestaltung muß unbedingt auf die Besonderheiten des Fernsehens geachtet werden:
Der Inhalt und die Aussage jeder Seite sollen sich innerhalb von 25 bis 30 Sekunden erfassen lassen, es kann nicht wie bei Drucksachen davon ausgegangen werden, daß der Betrachter genügend Zeit hat.
Einförmige Textseiten erwecken selten Interesse, der Zuschauer zappt dann zum nächsten Sender, eine interessante Gestaltung ist deshalb anzustreben.
Die Schriftgröße muß unbedingt an die Gegebenheiten des Fernsehens mit seiner geringen Auflösung angepaßt werden, also keine zu kleinen Schrifthöhen verwenden, zur Kontrolle sollte man sich die Seiten nach Umwandlung in Bitmaps in der Größe 100% ansehen.
Die Bildseiten dürfen nicht bis zum Rand genutzt werden, da bei der Fernsehübertragung ein Bereich von etwa 20 Pixeln Breite generell nicht angezeigt wird, außerdem ist ein zusätzlicher Abstand ist für ein optisch ansprechendes Layout erforderlich.

Dateitransport:
Vorzugsweise als eMail mit angehängter Datei an ghalang@infokanal-eibau.de, natürlich auch auf jedem anderen Medium. Schlecht geeignet sind ausgedruckte Seiten, da durch erneutes Scannen die Qualität oft stark abnimmt.

Tips für die Arbeit mit Corel Draw:
Bewährt hat sich die Einrichtung der Seite direkt als Layout 688x550 / Querformat / Maßeinheit Punkt. Als Untergrund sollte immer ein Rechteck dieser Größe angelegt werden, da sonst nur die anderen Objekte exportiert werden. Beim Exportieren als Bitmap sollte die Option Anti-Alias aktiviert werden, um die beste Lesbarkeit zu erreichen.
Die oft störende Hintergrundfarbe von eingebetteten Bildern kann bei zweifarbigen Vorlagen einfach durch anklicken “ohne Füllung” transparent gemacht werden, bei allen anderen Bildern hilft meistens das Menü Bitmaps / Bitmap-Farbmaske / Farben ausblenden.
Der Export sollte immer in der Einstellung RGB-Farbe 24bit und 688x550 PIXEL vorgenommen werden. Falls erforderlich ist eine Reduktion der Farbtiefe immer erst danach vornehmen, hierbei sind ebenfalls Versuche mit dem günstigsten Algorithmus notwendig. Sehr gut eignet sich dazu PaintShopPro, bedingt auch Corel PhotoPaint, im Zweifelsfall lieber 24 bit Farbtiefe (=16 Mio Farben) belassen.
Als Vorlage steht eine Datei zum Download bereit, hier sind alle Einstellungen bereits vorbereitet, die Hilfslinien markieren den im Fernsehen sichtbaren Bereich.

 Diese Seite zum Download: ANLEITUNG als pdf-Datei.

Vorlage für Corel-Benutzer: VORLAGE